· 

Nacht um Nacht

Mal wieder eine  schlaflose Nacht. Und Worte, die versuchen zu beschreiben, wie ich mich fühle, wenn der dunkle Schatten der Depression nach mir greift. Nacht um Nacht...

 

Schlaflos.

Nacht um Nacht.

Und,

Nacht um Nacht,

ein tränenbedecktes Gesicht.

Die Dunkelheit im Herzen

will nicht weichen.

Gedankenkreisen,

Nacht um Nacht,

und kein Funke Licht

erhellt den Himmel

in der scheinbaren Endlosigkeit des Seins.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0