· 

Waltraud

 

Spinnen heißen in meiner Welt immer Waltraud. Waltraud hat viele Verwandte, die mich oft besuchen kommen. Leider mag ich weder Waltraud noch ihre Verwandten, die anderen Waltrauds, besonders  gern, vor allen Dingen, wenn sie sich des Nachts aufmachen und durchs Zimmer wandern, um sich dann genüsslich von der Zimmerdecke GENAU über meinem Bett abzuseilen...genau dann werde ich nämlich wach und erschrecke mich. Das letzte mal hüpfte ich so schnell aus dem Bett, dass ich bestimmt einen Geschwindigkeitsrekord gebrochen habe...dabei sind die Waltrauds eigentlich gar nicht so zu fürchten. Doch ist Waltraud ob der Vorurteile, die ich gegen sie habe, enttäuscht? Wie reagiert sie? Hier erfahrt ihr es...

 

Waltraud

 

Bei mir wohnt eine Spinnenfrau.

Sie stellte sich mir vor.

Sie sagte, sie heißt Waltraud,

und sänge in ´nem Chor.

 

Acht Beine hat die Waltraud,

und singen kann sie schön,

doch Menschen haben Angst vor ihr,

sie ist nicht gern gesehn.

 

Sie sagte, sie wär harmlos

Tät nie ´nem Menschen weh.

Warum nur wäre ich voll Furcht

Wenn ich sie nur anseh?

 

Sie sagte, ich zieh darum aus,

und gehe von hier weg

und lebe ab sofort

in einem anderen Versteck.

 

So sprach sie und ging wirklich fort

Ihr Platz ist seitdem leer,

sie zog an einen andern Ort,

an einen Platz am Meer.

 

Dort ist ein kleiner Kiefernwald

wo ich sie sah zuletzt.

Sie hatte 100 Kinder

In ihrem runden Netz.

 

Und glücklich war die Waltraud,

und sie sang froh und laut,

doch sie mal einzuladen

hab ich mich nicht getraut.

 

So blieb sie in dem Wäldchen,

ich aber blieb zu Haus,

so halten wir es beide

grad so am besten aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0